Effizient und professionell: So unterstützt Business Process Management HR-Workflows und Zusammenarbeit

Oberursel, 25. Januar 2022 – 48 Prozent der Beschäftigten sind offen für einen Arbeitgeberwechsel – so das Ergebnis der aktuellen EY-Jobstudie.

Oberursel, 25. Januar 2022 – 48 Prozent der Beschäftigten sind offen für einen Arbeitgeberwechsel – so das Ergebnis der aktuellen EY-Jobstudie, für die mehr als 1.550 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Deutschland repräsentativ befragt wurden. Neben dem Fachkräftemangel sorgt auch die Corona-Pandemie mit flexibilisierten Arbeitsorten und -zeiten für Bewegung im deutschen Arbeitsmarkt. Das erhöht für Unternehmen die Chance, neue Fachkräfte für sich zu gewinnen. Professionelle HR-Prozesse erhöhen die Chance, dass sie auch bleiben.

Herausforderung HR-Prozesse

HR-Verantwortliche stehen in diesem Arbeitsmarkt in vielen Unternehmen vor umfassenden Aufgaben, die durch die Corona-Bedingungen vielerorts erschwert werden: Um die passenden Fachkräfte zu finden, gilt es, zahlreiche Bewerbungen zu sichten, gemeinsam mit den Kollegen aus den Fachabteilungen Termine zu koordinieren und Gespräche zu führen, Zusagen und Absagen zu schreiben sowie für Newcomer das Onboarding zu organisieren und sicherzustellen, dass sie an ihrem ersten Tag einen vollständigen digitalen und/oder physischen Arbeitsplatz vorfinden – und vielleicht sogar einen Blumenstrauß als Willkommensgruß. Beim Offboarding gilt es sicherzustellen, dass beispielsweise Schlüssel, Firmenlaptops oder anderes Unternehmens-Equipment rechtzeitig zurückgegeben werden.

Wie BPM HR-Workflows verbessert

Durch eine leistungsfähige Software für das Business Process Management (BPM) lassen sich diese Prozesse systematisch unterstützen und automatisieren – das spart Zeit, verringert die Fehlerquote und sorgt für professionelle Abläufe und Kommunikation mit Bewerbern, aktuellen und ausscheidenden Mitarbeitenden. Die Automatisierung und durchgängige Unterstützung vieler Routineprozesse durch ein BPM-System wie OTRS erleichtert die tägliche Arbeit für HR-Verantwortliche und Mitarbeitende enorm. So ergab eine internationale OTRS-Umfrage mit 500 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern folgendes Nutzen-Ranking:

  • Zeitersparnis: 27 Prozent
  • Kostenersparnis: 23 Prozent
  • Reduzierung von Datenfehlern: 19 Prozent
  • verbessertes Mitarbeiter-Befinden: 16 Prozent

Mit OTRS BPM Arbeitsqualität deutlich verbessern

OTRS bietet mit seiner BPM-Software die Möglichkeit, alle HR-Prozesse systematisch zu unterstützen – vom professionellen Bewerbungsprozess, über Arbeitsplatzausstattung, Weiterbildungs- und Urlaubsplanung bis hin zum sicheren Offboarding. Durch die standardisierten Abläufe, die mit allen benötigten Ressourcen, Freigaben und beteiligten Verantwortlichen einfach angestoßen und automatisiert abgewickelt werden können, steigt die Qualität der Zusammenarbeit im Unternehmen deutlich an. So hatte die BPM-Unterstützung nach Aussagen der Teilnehmenden an der o.g. OTRS-Umfrage eine positive Wirkung auf:

  • Verbesserung der Arbeitsqualität: 31 Prozent,
  • Zeitersparnis: 30 Prozent und
  • Sicherheit der Arbeit: 20 Prozent.

„In vielen Unternehmen erschweren die aktuellen Pandemie-Bedingungen mit weitreichendem Homeoffice den Newcomern im Kollegenkreis das Ankommen, weil der persönliche Kontakt oftmals komplett fehlt, was das Kennenlernen schwierig macht“, so Kathrin Triebel, Director Global Human Relations der OTRS AG. „Umso wichtiger ist es, neue Mitarbeitende durch ein gut organisiertes Onboarding und professionelle Office-Prozesse im Team und am digitalen Arbeitsplatz willkommen zu heißen. Unser OTRS BPM-System sorgt dafür, dass die Workflows professionell automatisiert werden können – damit sich die Aufmerksamkeit ganz auf den Menschen und seine neuen Aufgaben im Unternehmen richten kann.“

Über die OTRS AG

Die OTRS AG ist der Hersteller und weltweit größte Dienstleister für die Service Management Suite OTRS, ausgezeichnet mit dem Gütesiegel SERVIEW CERTIFIED TOOL. Sie bietet Unternehmen aller Größen flexible Lösungen zum Prozess- und Kommunikationsmanagement, um Zeit und Geld zu sparen. Zu ihren Kunden zählen unter anderem Lufthansa, Airbus, IBM, Porsche, BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik), Max-Planck-Institut, Toyota und Hapag Lloyd. Das Unternehmen besteht aus der OTRS AG und ihren fünf Töchtern OTRS Inc. (USA), OTRS S.A. de C.V. (Mexiko), OTRS ASIA Pte. Ltd. (Singapur), OTRS Do Brasil Soluções Ltda. (Brasilien) und OTRS Magyarország Kft. (Ungarn). Die OTRS AG ist im Basic Board der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet. Weitere Informationen unter: www.otrs.com

Pressekontakt OTRS:
 
Adresse OTRS AG
Zimmermühlenweg 11
61440 Oberursel
Name Christina Meyer
Telefon +49 6172 681988-0
E-Mail pr@otrs.com

Artikel teilen