OTRS Umfrage: Mehrheit glaubt, dass die Corona-Krise einen Home-Office Trend ausgelöst hat

Oberursel, 9. Juni 2020 – Viele Arbeitnehmer, die sonst im Büro arbeiten, haben während der Krise die Vorzüge des Home-Office für sich entdeckt.

Über 60 Prozent weltweit sprechen sich für ein Recht auf Home-Office aus

Oberursel, 9. Juni 2020 – Viele Arbeitnehmer, die sonst im Büro arbeiten, haben während der Krise die Vorzüge des Home-Office für sich entdeckt. Eine weltweite Umfrage der OTRS Group unter insgesamt 500 Angestellten[1] hat ergeben, dass die große Mehrheit der Befragten (80 Prozent) das Arbeiten von zu Hause genießt. Und das, obwohl immerhin 68 Prozent ausgesagt haben, dass das Arbeiten von zu Hause eher eine neue und ungewohnte Situation für sie sei.

Ersparnis der Anfahrtswege schafft freie Zeit / Mitarbeiter können näher bei ihrer Familie sein

Der am meisten genannte Grund für das präferierte Home-Office liegt in der Ersparnis der Anfahrtswege, um mehr Zeit für anderes zu haben (20 Prozent). Der am zweithäufigsten genannte Grund ist die Nähe zur Familie während der Arbeit (19 Prozent).

Die Befragten, die sich bei der Arbeit zu Hause unwohl fühlen, haben unterschiedliche Gründe dafür angegeben: 12 Prozent bevorzugen es ganz einfach, ihre Kollegen persönlich zu sehen, während 11 Prozent finden, sie würden im Home-Office nicht mitbekommen, woran ihre Kollegen arbeiten. 9 Prozent vermissen geeignete Kommunikationsmittel und 7 Prozent geben an, dass ihre Technik nicht einwandfrei funktioniere.

Mehrheit glaubt an klaren Trend für mehr Home-Office und Digitalisierung

Der Großteil der Arbeitnehmer arbeitet anscheinend nicht nur gern im Home-Office, sondern ist auch überzeugt, dass dies zukünftig weiter möglich sein wird. Die große Mehrheit der Befragten (83 Prozent) glaubt, dass die Corona-Krise einen neuen Unternehmenstrend hin zu mehr Digitalisierung und Home-Office eröffnet hat. Die klare Mehrheit (61 Prozent) spricht sich ebenso für ein Gesetz aus, das ein Recht auf Home-Office etabliert, wie es derzeit in Deutschland diskutiert wird. Wie 90 Prozent der befragten Mitarbeiter angeben, würden Unternehmen in ihrer Sicht von dem durch Corona erzwungenen Wechsel ins Home-Office profitieren. Sie könnten nicht nur Kosten für Büroflächen und Geschäftsreisen in großem Maße einsparen wie 38 Prozent aussagen, sondern auch von zufriedenen und entspannten Mitarbeitern profitieren (29 Prozent). Als Risiko im Home-Office wird in erster Linie ein möglicher Verlust des Team-Spirits gesehen (35 Prozent).

„Die Umfrage verdeutlicht das dringende Bedürfnis von Arbeitnehmern, auch langfristig aus dem Home-Office heraus arbeiten zu können. Dieses Ergebnis ist unabhängig von Kultur und Industrie“, sagt Sabine Riedel, Vorstandsmitglied der OTRS AG und Expertin für Digitale Transformation. „Ob das Recht auf Home-Office gesetzlich verankert werden kann, wird sich zeigen. Aber wir als Unternehmen können die Entwicklung vorantreiben, indem wir die Digitale Transformation beschleunigen und Mitarbeitern effiziente Tools zur Verfügung stellen, die intuitiv sind, lästige Zusatzarbeit einsparen und einen natürlichen Austausch unter Kollegen ermöglichen.“

Mehr Informationen zum Thema mobiles Arbeiten: https://otrs.com/de/mobiles-arbeiten/

 

 

 

Über die OTRS AG

Die OTRS AG ist der Hersteller und weltweit größte Dienstleister für die Service Management Suite OTRS, ausgezeichnet mit dem Gütesiegel SERVIEW CERTIFIED TOOL. Sie bietet Unternehmen aller Größen flexible Lösungen zum Prozess- und Kommunikationsmanagement, um Zeit und Geld zu sparen. Zu ihren Kunden zählen unter anderem Lufthansa, Airbus, IBM, Porsche, Siemens, BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik), Max-Planck-Institut, Toyota, Hapag Lloyd und Banco do Brazil (Bank of Brazil). OTRS ist in 40 Sprachen verfügbar. Das Unternehmen besteht aus der OTRS AG und ihren sechs Töchtern OTRS Inc. (USA), OTRS S.A. de C.V. (Mexiko), OTRS ASIA Pte. Ltd. (Singapur), OTRS Asia Ltd. (Hongkong), OTRS Do Brasil Soluções Ltda. (Brasilien) und OTRS Magyarország Kft. (Ungarn). Die OTRS AG ist im Basic Board der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet. Weitere Informationen unter: www.otrs.com

[1] Im Mai 2020 durchgeführte Online-Umfrage mit Pollfish unter 500 Büroarbeitern (überwiegend aus den Bereichen Kundenservice, IT, Office, HR oder Marketing) aus Deutschland, USA, Singapur, Brasilien und Mexico (jeweils 100 Befragte pro Land)

Pressekontakt OTRS:
 
Adresse OTRS AG
Zimmermühlenweg 11
61440 Oberursel
Name Christina Meyer
Telefon +49 6172 681988-0
E-Mail pr@otrs.com

Artikel teilen